Werner Kiera

Werner Kiera aka Datenverarbeiter, Bonn/Deutschland

Datenverarbeiter

Werner Kiera

Ist das, was er da macht „noch“ Fotografie oder „schon“ Kunst? Ist das Bild noch Foto oder aber ist das Foto Ausgangspunkt und somit Rohmasse des resultierenden Bildes? Und kann man eine fotografische Weltreise unternehmen, ohne dass man sein Haus verlässt? Werner Kiera exploriert die Möglichkeiten, nutzt Limitierungen um sich durch sie künstlerisch und intellektuell zu befreien. Er sucht, er findet, er erfindet, er ist Demiurg und gleichzeitig Chronist. Nie würde er es sich in traditionellen Denkräumen häuslich einrichten, wenn er doch alternative Räume entwerfen kann. Visuelle Denk- und Lebensräume die er entwirft, die sich der Betrachter aber immer selbst und immer wieder neu aneignen kann. Seine „Interkontinentale Photographie“ ist somit beides: Welt- und (Selbst)Entdeckungsreise: mehrere Bilder real existierender Orte, die er zu imaginierten Orten verschmilzt. Dokumentation des durch WebCams gesehenen und Visualisierung des empfundenen. Mit seinen Arbeiten schafft Werner Kiera ein eigenes „Pixelkönigreich, gleichsam eine Topographie der Non-Places“. Neben zehn Bildern seiner digitalen WebCam Serie als Hahnemühle Fine Art Print zeigt Werner Kiera auch fünf auf Film entstandene Arbeiten als Silber Gelantine Baryt-Prints

Bilder-Werner Kiera

Bilder-Werner Kiera

Ein Kommentar zu Werner Kiera

  • Herbert Welling sagt:

    Gefallen mir gut, denn ausschließlich durchgängige Schärfe sind in der Doku-Fotografie sicher zwingend, aber in der Sparte Künstlerische Fotografie nicht unbedingt angebracht-meine Meinung, mein Empfinden.
    Ob in einer Ausstellung in Bad Laasphe auch genügend Interessenten sind, die damit was anfangen können? Ich habe ein wenig Zweifel. Aber es ist einen Versuch wert. Jedenfalls bleibt viel Spielraum für eigene Interpretation, und das ist Herrn Kiera hier besonders gut gelungen. Wünsche auch ihm viel Erfolg im Rahmen der Gesamtpräsentation. Herbert Welling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*